KANADA

Kanada: Abenteuer, Wildnis, Abgeschiedenheit. Das Land der rauhen Männer. Eine Behauptung, die heute nicht mehr ganz zutrifft. Man würde heute wohl eher sagen: Das Land der Familie. Kanada hat neben der praktisch unbegrenzten und sehr sauberen Natur Vieles zu bieten. Z.B. sind die Kanadier sehr offen, freundlich, kinderliebend und sozial.

Hier nun einige interessante Kanada Informationen:

Kanada Lage, Besonderheiten und Fakten über Kanada

Kanada ist mit einer Landmasse von rund 9,98 Mio. km² das zweitgrößte Land der Erde. Außerdem liegt es in der oberen Hälfte Nordamerikas. Es umspannt mehr als die Hälfte der nördlichen Hemisphäre. Von Norden nach Süden misst es ca. 4.600 km und 5.500 km von Osten nach Westen. Wer sich auf die Reise von Ost nach West macht, kommt durch 6 Zeitzonen.

Im Süden Kanadas teilt eine fast 9.000 km lange Grenze das Land mit den Vereinigten Staaten. Deshalb ist dies die längste Grenze auf der Welt. Kanada grenzt an drei Ozeane (Pazifik, Atlantik und Arktis). Somit weist es damit auch die längste Küstenlinie aller Länder auf.

Dazu kommen wohl mehr als 2 Millionen Seen. 563 Seen sind größer als 100 km² und davon beanspruchen 127 Seen größer als 400 km² groß zu sein. Einer dieser Seen befindet sich in der Provinz Nova Scotia, genauer gesagt auf Cape Breton Island. Insgesamt hat Kanada knapp 1 Mio. km² Süßwasser. Das Becken der Great Lakes alleine hält 18 % des Süßwassers auf der gesamten Welt.

Der zweithöchste Berg von Nordamerika liegt in Kanada, genauer gesagt im Yukon Territorium. Mount Logan ist knapp 6.000 Meter hoch.

Kanada besteht aus 10 Provinzen und 3 Territorien. Diese sind von West nach Ost: British Columbia, Alberta, Saskatchewan, Manitoba, Ontario, Quebec, New Brunswick, Prince Edward Island, Nova Scotia, Neufundland/Labrador. Die Territorien sind: Yukon, North West Territories und Nunavut.

In Kanada gibt es zwei Amtssprachen: Englisch und Französisch.

Wissenswertes - Strand
Immobilien Kanada - Kanada Map - Provinces and Territories
Wissenswertes - Fluß
Wissenswertes - Toronto
Wissenswertes - First Nations

Kanada Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

Kanada hat rund 38 Mio. Einwohner (Stand 2021). Damit ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von rund 4 Personen pro Quadratkilometer. Viele Einwohner leben jedoch in den Millionenstädten wie z.B. Toronto, Montréal, Vancouver, Calgary, Edmonton und Ottawa-Gatineau.

Als multikulturelles Land und seit jeher als Einwanderungsland bekannt, repräsentieren die Kanadier 250 ethnische Ursprünge und Vorfahren. Dabei bilden die  First Nations, Inuit und Métis die indigene Bevölkerung Kanadas.

Zu den größten ethnischen Gruppen in Kanada gehören Kanadier, Engländer, Schotten, Franzosen, Iren, Deutsche, Chinesen und Italiener sowie die First Nations. Die meisten Süd-Asiaten findet man in Britisch Kolumbien. Wobei mittlerweile Einwanderer aus vielen Nationen in den meisten größeren Städten vorzufinden sind.

Deutsche in Kanada

In einer Volkszählung im Jahr 2016 gaben fast 10 % der Kanadier an, deutscher Herkunft zu sein. Die Einwanderung Deutscher nach Kanada kann man in 6 Hauptwellen unterteilen. Diese wären: die ersten Siedler bis 1776, danach zur Zeit der amerikanischen Revolution bis 1820, die Einwanderung nach Ontario (damals Oberkanada) von 1830 bis 1880, die Einwanderung nach Westkanada (1874-1914), die nächste Welle zwischen den Weltkriegen und schließlich die Einwanderung nach 1945.

Die älteste, zusammenhängende deutsche Siedlung entstand übrigens in Nova Scotia.  Zwischen 1750 und 1753 sind ca. 2.400 Bauern und Händler in Halifax gelandet. 1400 dieser Deutschen haben dann 1753 die Gemeinde Lunenburg gegründet. Weitere 1000 Deutsche sind dann durch Landzuschüsse (sogenannte Grants) in den 1760er Jahren ins Annapolis Valley nach Nova Scotia gekommen. Weit größere Zahlen von deutschen Einwanderern wurden in British Columbia und in Ontario ab 1830 verzeichnet.

Ortsnamen, Wirtschaft, Politik und Kultur im Land wurde maßgeblich von Deutschkanadiern und ihren Nachkommen geprägt. Sogar ein Premierminister (John Diefenbaker) war Deutschkanadier.

Immobilien Kanada - Wissenswertes - Einwanderung
Immobilien Kanada - Wissenswertes - Lunenburg County - Landzuschüsse
Wissenwertes - Canadian Money
Wissenwertes - Canadian Money

Kanada Währung  – Canadian Dollar

Kanada durchlebte in seiner Geschichte verschiedeneste Währungen. Anfang des 19 Jahrhunderts gab es ein Sammelsurium an verschiedensten Geldarten. Scheine wurden 1858 mit dem ersten Dollarschein eingeführt. Im Jahr 1887 gab es dann schon 2 $, 50 $, 500 $ und 1.000 $ Scheine.

1908 gab die Royal Mint, jetzt Royal Canadian Mint, die erste kanadisch geprägt Münze aus. 1920 wurde dann das 1 Cent Stück (Penny) eingeführt. Dauraufhin folgte 1922 das 5 Cent Stück (bis heute Nickel genannt). 1987 wurden die ersten 1 $ Münzen (Loonies) geprägt und ersetzten den Papierdollar. 1996 wurder der Toonie, die 2 $ Münze eingeführt. 2011/2012 hat man in Form von Polymergeldscheinen einen „haltbareren“ und fälschungssicheren Geldschein erschaffen und in Form von 20 $, 50 $ und 100 $ in Umlauf gebracht. Ein Jahr später wurde das 1 Cent Stück abgeschafft und 5 $ und 10 $ Scheine aus Polymer wurden eingeführt.

Das politische System Kanadas

Kanada ist eine konstitutionelle Monarchie mit Queen Elizabeth II als Staatsoberhaupt. Die Pflichten der Queen werden jedoch in Kanada vom Generalgouverneur erfüllt. Dieser ist also unser tatsächliches Staatsoberhaupt. Kanada ist außerdem ein demokratisches Regierungssystem.

Das Parlament besteht aus dem Unterhaus mit gewählten Mitgliedern und dem Senat, in dem die Mitglieder ernannt werden. Die Abgeordneten werden im Durchschnitt alle 4 Jahre gewählt. Kanadas Regierungschef ist der Premierminister. Normalerweise ist das der Vorsitzende der Partei mit den meisten Sitzen im Unterhaus. Dieser ernennt dann 20-30 Minister, die das Kabinett bilden. Das Kabinett ist dem Unterhaus verantwortlich und entwickelt die Regierungspolitik.

Jede Provinz und die Territorien Kanadas haben eine Legislative unter der Führung eines Ministerpräsidenten. Sie (die Provinzen und Territorien) sind für Gesundheitsversorgung, Bildung, Sozialdienste, etc. verantwortlich. Lokale und kommunale Regierungen sind ebenfalls sehr wichtig, denn sie sind normalerwiese für alle regionalen Planungen zuständig. Das wäre zum Beispiel: Stadtplanung, Straßen, Müllabfuhr, Schneeräumung, Feuerwehr, Rettungsdienste u.v.m.

Wissenswertes - Parliament Ottawa
Immobilien Kanada - Wissenwertes - kanadische Flagge
Wissenswertes - Gesundheit
Immobilien Kanada - Wissenswertes - Gesundheit

Gesundheitssystem in Kanada

Das Wesentlichste zusammengefasst: Das Gesundheitssystem ist in Kanada ein öffentlich finanziertes und dynamisches System. Die Grundlagen liegen bei der universellen Deckung für medizinisch notwendige Gesundheitsleistungen. Das sind z.B. Leistungen die nicht auf Grundlage der Zahlungsfähigkeit erbracht werden, sondern auf Grundlage des Bedarfs.

Kriterien und Bedingungen für Krankenversicherungspläne legt das kanadische Gesundheitsgesetzt fest und ist von den Provinzen und Territorien zu erfüllen. Ansonsten können sie die vollen Gelder des Bundes zur Unterstützung der Gesundheit nicht erhalten. Auch sind sie verpflichtet, angemessenen Zugang zu medizinisch notwendigen Krankenhaus- und Arztleistungen zu gewähren.

Den Provinzen und Territorien werden Geld- und Steuertransfers von der Bundesregierung zur Unterstützung der Gesundheit gestellt. Auch stellt die Bundesregierung Ausgleichszahlungen für weniger wohlhabende Provinzen und die Territorien bereit. Somit können die Kosten öffentlich finanzierter Dienstleistungen (nicht nur im Bereich der Gesundheitsversorgung) gedeckt werden.

Kanada Wirtschaft

Kanada ist und war schon immer eine Handelsnation. Es unterhält sehr enge Beziehungen zu den Vereinigten Staaten. Über dreiviertel der kanadischen Exporte sind für die USA bestimmt. Kanada exportiert jedes Jahr z.B. Industriegüter, Konsumgüter, Energieprodukte, Landwirtschafts-, Fischerei- und Forstwirtschaftsprodukte im Milliarden Dollar Bereich.

Die Hauptzweige der Wirtschaft Kanadas sind:

  • Dienstleistungsbranchen (z.B. Tourismus, Bildung, Gesundheitswesen, Bankwesen, Kommunikation, Transport, Einzelhandelsdienstleistungen, etc.) In dieser Branche sind wohl die meisten Kanadier beschäftigt.
  • Industrie im verarbeitenden Bereich (z.B. Papier, Lebensmittel, Kleidung, High-Tech-Ausrüstung, Luft- und Raumfahrttechnik, Medizin, etc.)
  • Industrie im Bereich natürlicher Ressourcen (z.B. Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Fischerei, Bergbau, Energie, etc.) Ein großer Prozentsatz kanadischer Exporte kommen aus diesem Bereich.
Wissenswertes - Kanada - Forstwirtschaft
Wissenswertes - Kanada - Hummer
Immobilien Kanada - Wissenswertes - Kanada - Lebensqualität
Canadian Pioneer Team - Unser Team

Leben in Kanada

Durch die vielen unterschiedlichen ethnischen Einflüsse ist Kanada als multikulturelles Land bekannt. Folglich ist man sehr offen anderen Kulturen und Religionen gegenüber.  Dies bedeutet auch unterschiedlichste Lebensweisen und Bräuche in den verschiedensten Regionen. Kanadier sind sehr sozial, freundlich, friedliebend, stolz und setzen sich für Gleichheit und Vielfalt ein.

Kanada ist ein sicherer Ort zum Leben, denn die Kriminalität ist recht gering. In den großen Städten ist die Kriminalitätsrate allerdings höher als im Rest des Landes. Auch erscheint Kanada immer wieder in Umfragen als ein Land mit der besten Lebensqualität.

Definitiv ist Kanada eine Überlegung wert, wenn man den Gedanken der Auswanderung hegt. Also, warum nicht nach Kanada auswandern?

Lebenshaltungskosten Kanada

Die Lebenshaltungskosten in Kanada sind natürlich sehr unterschiedlich, da die Provinzen und Territorien teilweise sehr unterschiedliche Steuern erheben. Mieten in Städten sind höher als auf dem Land, etc. Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass Lebensmittel im Verhältnis zu anderen Ländern teuerer sind. Kleider und ähnliches sind wiederum günstiger.

Immobilien Kanada - Wissenswertes - Lebensmittel
Immobilien Kanada - Wissenwertes - Natur
Immobilien Kanada - Wissenwertes - Natur

Kanada Natur und Klima

Kanadas Natur ist atemberaubend und unbeschreiblich abwechslungsreich. Was will man auch bei dieser Größe erwarten? Es gibt arktische Regionen und die Prärie, majestätische Berge, sanfte Ebenen und Täler. Und dann gibt es unheimlich viel Wald, Seen und Flüsse, Sümpfe und Küstenregionen. In jeder Provinz und jedem Territorium gibt es etwas außergewöhnliches zu entdecken. Kanada hat 42 Nationalparks die Natur und Tiere schützen. 30 Nationalparks sind größer als einige Länder dieser Erde (wie z.B. Dänemark, Schweiz, etc.).

Dementsprechend hat Kanada auch viele verschiedene Klimazonen. Außerdem sind der monatliche Niederschlag oder die Durchschnittstemperaturen in ganz Kanada sehr unterschiedlich. Man spricht in Kanadas Norden von arktischem und subarktischem Klima, während es im Süden von Kanada 5 Hauptklimaregionen gibt, die ineinander übergehen: Ostküste, die großen Seen (Great Lakes), die Prärie, die Kordilleren und die Westküste.

Tiere in Kanada

Die wahrscheinlich bekanntesten Tiere, die man mit Kanada assoziiert, sind wohl der Elch, der Grizzlybär und der majestätische Weißkopfseeadler. Aber Kanadas ausgedehnte Wälder bieten auch vielen anderen Tieren Lebensraum, wie z.B. Wölfen, Kojoten, verschiedensten Bärenarten, Hirschen, Berglöwen, Luchsen, Bibern, Waschbären, Otter, Kaninchen, zahlreichen Vogelarten, Eichhörnchen, Streifenhörnchen, u.v.m. um nur einige zu nennen.

In der Prärie Kanadas (ein Bereich im Süden), gibt es amerikanische Büffel und eine Antilopenart. Im Norden durchstreifen u.a. Rentiere und Moschusochsen das Land, sowie Eisbären.

Flüsse und Seen sind fischreich und viele Flüsse führen Lachse. Hier unterscheidet man dann den atlantischen Lachs und den pazifischen Lachs.

Kanadier lieben das Angeln und die Jagd.

Wissenswertes - Bär
Wissenswertes - Kanada Gans

Es gäbe noch viel mehr Dinge, die man erwähnen könnte, aber das würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen.  Unsere Wahlheimat ist Cape Breton Island an der Ostküste Kanadas, genauer gesagt, in der Provinz Nova Scotia. Wenn Sie sich auf unserer Webseite umschauen, bekommen Sie schon einen guten Eindruck von diesem schönen Fleck Erde. Sollten Sie dann noch spezifische Fragen haben, kontaktieren Sie uns doch einfach. Wir sind gerne für Sie da!

Wir sagen schon jetzt: „Herzlichen Dank!“