Cape Breton Island im Osten Kanadas ist eine Insel die nicht nur den größten Frischwassersee (den Lake Ainslie) auf Nova Scotia beherbergt, sondern auch den größten Binnensee, den Bras d´Or Lake. Der Bras d´Or Lake hat seinen Namen zu Recht erhalten (goldener Arm), denn bei untergehender Sonne schimmert die Wasseroberfläche wie pures Gold. Dieser See hat mehrere größere Frischwasserzuflüsse, ist aber auch durch die Zugänge zum Meer durch etwas Salzwasser gespeist. Hieraus ergibt sich, dass man unter anderem Hummer im Wasser beobachten kann aber auch Makrelen, Hering, Kabeljau, Seehecht, Schollen, Forellen, Barsche, Lachse und vieles mehr angeln kann. Bekannt ist der See auch für seine Austern. Durch das klare Wasser kann man vom Boot aus selbst in mehrern Metern Tiefe das Leben im Wasser beobachen. Wer darüber hinaus noch tiefer gehen möchte, kann sehr gut im See tauchen und die Geheimnisse des Sees erforschen.

Weißkopfseeadler in der Erschließung

Durch den Fischreichtum können wir auch immer wieder Weißkopfseeadler von nah und fern beobachten und mit viel Glück auch fotografieren. In unserer Beach Peninsula Estates Erschließung am Bras d´Or Lake haben wir sogar einen Adlerhorst auf einem der nachstehend dargestellten Grundstücke entdeckt. Wir sind gespannt, ob wir im Frühjahr ein nistendes Pärchen vorfinden werden.

Die Grundstücke (Lots 13 – 17) bei Beach Peninsula Estates sind überwiegend mit alten Laubbäumen bewachsen sowie großen Hemlocks. Kiefern, Tannen und Fichten lockern die Grundstücke auf und bieten Sichtschutz. Vom kiesigen oder sandigen Ufer des Sees kann man z.B. gut auf Scholle oder Aal angeln oder mit dem Kanu, bzw. dem Boot die umliegende Gegend erforschen.

Das nachstehende Video gibt Ihnen einen kleinen Einblick.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Lot 15.

Lots 13 – 17 , 18 und 19 in dieser schönen Erschließung sind bereits verkauft.