Wie eingangs schon erwähnt, ist es für uns sehr schwierig geworden, gute Objekte (Grundstücke, Landflächen) auf Cape Breton Island zu finden.

Unsere Kunden sind ein hohes Maß an Exklusivität gewohnt, und daher erwerben wir nie Grundstücke mit:

  1. Eigentumsproblemen
  2. Altlasten etc.
  3. nicht bebaubare Flächen
  4. Trinkwasserproblemen
  5. sehr großen Feucht- bzw. Sumpfflächen

Auch erwerben wir keine Grundstücke und Landflächen, die:

  1. in größerem Maße Verkehrslärm aufweisen
  2. sehr einsam gelegen sind
  3. überfluten
  4. starke Erosion aufweisen.

Die Grundstücke müssen im Winter recht mühelos erreichbar sein. Strom- und Telefonleitungen sollten nahebei liegen, wenn nicht schon dort vorhanden. Hieraus ergibt sich für uns, besonders da ein Großteil unserer Kunden Ufergrundstücke erwerben möchte, ein extrem kleines Angebot, welches wir später weitergeben können.

Sorgfältige Selektion beim Kauf von Grundstücken und Landflächen

Von ca. 500 bis 700 Grundstücken und Landflächen, die uns jedes Jahr angeboten werden wählen wir nach sorgfältiger Selektion ca. 200 aus, welche wir uns persönlich anschauen. Hieraus suchen wir ca. 20 Objekte aus, welche für unsere Firma bzw. unsere Kunden infrage kommen. Davon wiederum können wir nur ca. 10 Grundstücke kaufen, da bei der Eigentumsüberprüfung die andere Hälfte negative bzw. unvollständige Eintragungen aufweist. Nun wird auch offensichtlich, warum wir unseren Kunden ein zeitlich unlimitiertes Umtauschrecht anbieten. Wir sind uns sicher, dass unsere Grundstücke durch unsere detaillierte Selektion bzw. unsere sorgfältig geplante Erschließung ihren Wert behalten.

Nur sehr selten erwerben wir Land oder Landflächen von Maklern in Nova Scotia oder auf Cape Breton. Im Gegenteil, wir schicken viele Immobilienverkäufer zu Maklern, nachdem wir uns davon überzeugt haben, dass das jeweilige Grundstück oder die Landfläche für uns nicht interessant ist. Dies erschließt sich aus den oben benannten Gründen.

In Kanada, bzw. in Nova Scotia zahlt im Normalfall der Verkäufer bei einem Verkauf die Maklerprovision. Bevor also ein Verkäufer eine Immobilie Maklern zum Verkauf übergibt, kommt dieser meist erst in einem unserer Büros vorbei, um uns das jeweilige Objekt zum Direktkauf anzubieten.

Kanada Immobilien - Grundstücke in Kanada - Cape Breton Island Grundstücksuche
Kanada Immobilien - Grundstücke in Kanada - Cape Breton Island Grundstücksuche

Der Makler kann für einen Verkäufer ein Objekt nur:

  1. vielleicht verkaufen
  2. vielleicht in einem gewissen Zeitraum verkaufen
  3. vielleicht zu einem gewissen Preis verkaufen
  4. für eine Provision verkaufen, die der Verkäufer dem Makler bezahlt.

Wir hingegen kaufen Grundstücke und Landflächen in Nova Scotia, bzw. auf Cape Breton Island sofort und umstandslos (wenn interessant und grundbuchamtlich in Ordnung). Und dann natürlich ohne die oben angeführten Eventualitäten und Provisionen für einen Verkäufer. Das ist der Grund, aus dem uns fast alle bei Maklern angebotenen Grundstücke oder Landflächen vorher schon einmal angeboten wurden. Nach eingehender Prüfung haben wir uns klar gegen den Kauf dieser Immobilien entschieden.

Gute Geschäftskontakte und enge Zusammenarbeit

Canadian Pioneer Estates Ltd. hat bisher noch nie Land vom Staat erworben. Dies ist auch ein schwieriges und langwieriges Prozedere. Stattdessen wird uns meist (durch den Kontaktaufbau vieler erfolgreicher Geschäftsjahre) Land angeboten. Dies kann sein von Privatleuten, Rechtsanwaltskanzleien die ihre Klienten repräsentieren, Erbgemeinschaften, Banken, Vermessern (die nach jahrzehntelanger Ausübung Ihres Berufes viele gute Grundstücke kennen), von kanadischen Geschäftsleuten sowie Ingenieurbüros, mit denen wir seit vielen Jahren eng zusammenarbeiten. Ein Großteil der Immobilien, die wir Ihnen anbieten, sind vorher nie durch ein Maklerbüro zum Verkauf angeboten worden.

Falls Sie sich entscheiden sollten, ein fertiges Haus zu erwerben (wir veräußern absichtlich keine Häuser), raten wir Ihnen, das Haus auf Bauqualität und Altlasten untersuchen zu lassen. Lassen Sie den Kaufvertrag davon abhängig machen, dass das Gebäude, welches Sie erwerben, auch auf dem Grundstück steht, welches Sie erwerben. Leider ist dieser Rat kein Scherz. Viele ältere Gebäude sind auch nicht versicherbar. Um versicherbar zu sein, fordern die meisten Versicherungen eine ständige Wintererreichbarkeit des jeweiligen Gebäudes sowie viele sofortige Renovierungen (Verkabelungen, Kamin und Brandschutz, Kellerwände und Fundamente bezüglich Dichtigkeit und Stabilität, Hausdrainagen, Altlasten etc.). In den meisten ländlichen Gebieten haben früher viele Leute ohne Baugenehmigung und Abwassergenehmigung gebaut. Fragen Sie bei einem bebauten Objekt erst nach solchen Genehmigungen, bzw. erkundigen Sie sich bei der Gemeinde.