Dieser Beitrag ist eine kurze Zusammenfassung des Artikels „Eigentumsrechte beim Landerwerb in Nova Scotia“ aus unserem Magazin „Adventure Canada East“. Den vollständigen Artikel können Sie in der 2. Ausgabe vom 31. März 2020 nachlesen. Falls Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Grundstück zu erwerben, raten wir Ihnen, den kompletten Artikel zu lesen, um ein tiefergehendes Verständnis bezgl. Landkauf zu erhalten.

Da die verschiedenen Provinzen und Terretorien in Kanada jeweils unterschiedliche Gesetze bezüglich der Eigentumsrechte beim Landerwerb haben, können wir hier nur für unsere Provinz (Nova Scotia) sprechen und unsere eigenen Erfahrungen mitteilen. Wichtig zu wissen sind die verschiedensten Begrifflichkeiten wie z.B. Grundbuchamt, Eigentumsurkunde, staatlich garantierter Rechtstitel, Migration, Vermessung, notarielle Beglaubigung, etc. All dies wird in dem Artikel ausführlich behandelt.

Immobilien in Kanada - Nova Scotia - Eigentumsrechte

Digitales Grundbuch in Nova Scotia

Das grundbuchamtliche System in der Provinz Nova Scotia wurde in den Jahren 2003 – 2005 komplett umstrukturiert und digitalisiert. Dies bedeutete, dass Rechtsanwälte und Notare nicht mehr beim jeweiligen Grundbuchamt der verschiedensten Landkreise in Nova Scotia vorstellig werden mussten um notarielle Überprüfungen in dicken Büchern vorzunehmen, sondern konnten und können dies nun digital von der eigenen Kanzlei aus tun. Hierzu bedurfte es allerdings erst der Einführung der Grundstücke und deren bisherige Eintragungen in dieses Registrierungssystem. Diese „Title-Migration“ muss heute bei allen Grundstücken vorgenommen werden, die verkauft werden. Durch die Digitalisierung ist es nun so, dass die Provinzregierung diese einsehbaren Daten und Ergebnisse garantiert. Dies bedeutet allerdings nicht zwingend, dass die Eigentumsrechte einwandfrei sind.

Die Überprüfung der Eigentumsrechte

Bei der Überprüfung der Eigentumsrechte spielen folgende Fragen eine Rolle: Wer ist Eigentümer des Grundstückes und zu welchen Anteilen? Gibt es finanzielle Belastungen oder Hypotheken für das Grundstück? Sind Nutzungseinschränkungen vorhanden? Liegen Grunddienstbarkeiten vor (Schürfrechte, Wegerechte, Jagdrechte, Holzrechte, etc. um hier nur einige zu nennen)? Wird die Nutzbarkeit des Grundstückes durch die vorhergehenden Punkte eingeschränkt, bzw. ergeben sich dadurch Haftfplichten für den/die Eigentümer, etc.?

All diese Dinge sollten wünschenswerterweise vom Rechtsanwalt/Notar genauestens überprüft werden. Nur dann können Sie feststellen, ob es irgendwelche Probleme bei dem jeweiligen Grundstück gibt. Der Rechtsanwalt/Notar kann nur dann ein Rechtstitelzertifikat ausstellen, welches einen einwandfreien und marktfähigen Rechtstitel bestätigt, wenn er diese notarielle Überprüfung online vorgenommen hat. Eventuelle Grunddienstbarkeiten werden in diesem Rechtstitelzertifikat aufgelistet, sogenannte „Benefits“ und „Burdens“.

Immobilien in Kanada - Nova Scotia - Eigentumsrechte - Vermessung

Die Vermessung des Grundstücks

Ein weiterer, sehr wichtiger Bestandteil für eine akurate Beschreibung des Grundstückes beim Grundbuchamt ist auch eine Vermessung des gesamten Grundstückes, denn nur der Vermesser kann die Richtigkeit der Vermessung garantieren und kann ebenfalls eventuelle Wegerechte, etc. feststellen. Wir gehen in einem anderen Bericht auf die Wichtigkeit der Vermessung ein.

Wir arbeiten seit 1989 nur mit angesehen Rechtsanwälten/Notaren, bzw. Vermessern zusammen und achten sehr genau auf gute Eigentumsrechte, bzw. Rechtstitel sowie die Vermessung aller Grundstücke die wir anbieten. Dies ist in Nova Scotia nicht bei jedem Grundstücksanbieter üblich und der eventuelle Käufer ist dafür verantwortlich all diese Dinge und weitere Dinge zu überprüfen.

Wenn Sie neugierig auf den gesamten und sehr ausführlichen Artikel geworden sind, finden sie hier den entsprechenden Link zu unserem Magazin „Adventure Canada East