Gebrauchtimmobilie oder Landkauf mit Neubau?

Wer Interesse am Kauf einer gebrauchten Kanada Immobilie hier in Nova Scotia und auf Cape Breton hat, sollte versuchen mit dem Hausbauer zu sprechen und unbedingt eine neue Vermessung veranlassen. Da es in der Vergangenheit teilweise vorkam, daß bei der Erstellung von Gebäuden und auch bei Verlegung der Infrastruktur nicht genau beachtet wurde, wo diese erstellt bzw. verlegt  wurde, kann es heute durchaus vorkommen, daß sich Gebäude und Infrastruktur teilweise auf dem Nachbargrundstück befinden. Ein weiterer Grund warum wir nur komplett vermessene Grundstücke verkaufen und immer wieder darauf hinweisen, wie wichtig eine eindeutige und beim Grundbuchamt dokumentierte Sachlage ist.

Weil hier in Kanada beim Hauskauf vieles anders geregelt ist als in Europa, wird die Angelegenheit komplexer. Auch wurden viele ältere Häuser zu großen Teilen in Eigenleistung erstellt, was hinsichtlich der Qualität der ausgeführten Arbeiten zu Problemen führen kann, zumal es auch keine oder nur wenige offizielle Bauabnahmen gab. Diese Herausforderungen sind der Grund, warum heute Banken und Versicherungen eine qualitative Überprüfung von Gebrauchtimmobilien vorschreiben.

Kanada Immobilien - Gebraucht oder Landkauf und Neubau - Nova Scotia - Cape Breton - Grundstückskauf

Eine weitere große Herausforderung beim Kauf einer Gebrauchtimmobilie stellt eine potenzielle Kontaminierung der Bausubstanz dar. In der Vergangenheit wurde z.B. gerne Asbest beim Hausbau verwendet, zumal es feuerbeständig und relativ günstig war und auch Isolierungsmaterial aus jener Zeit ist überwiegend formaldehydhaltig. Um diese Altbauten verkaufbar zu machen, wurde die Regelung eingeführt, daß die Verkäufer „nach bestem Wissen und Gewissen“ schwören, dass keine Kontaminierung vorliegt.

Makler verweisen aus den genannten Gründen gern auf „Buyer be aware“ – die Verantwortung sich genau über die Immobilie zu informieren, liegt ausschließlich beim Käufer und Sie sind gut beraten, in diesem Fall auch einen Bausubstanzgutachter mit einer entsprechenden Prüfung zu beauftragen.

Gute Alternativen?

Der Neubau eines Hauses oder der Erwerb eines fahrbaren Hauses (Mobile Home) kann eine gute Alternative sein. Beides geht recht schnell und ist mit viel weniger Stress, als in Europa üblich, verbunden.

Unsere Kunden wollen überwiegend keine Kompromisse bei ihrer Kanadaimmobilie eingehen und entscheiden sich zumeist für einen Hausneubau, ganz individuell und nach eigenen Vorstellungen hinsichtlich der Gegend, dem genauen Platz auf dem Grundstück und in welcher Ausführung das Haus erstellt werden soll.

Abschließend ist darauf hinzuweisen, daß dieser Artikel auf unserer langjährigen Erfahrung und Praxis basiert. Da jeder Immobilienkauf einen Individualfall darstellt, kann unter Umständen eine andere Vorgehensweise, als die hier beschriebene, sinnvoll sein.

Den vollständigen Artikel können Sie in unserem Magazin „Adventure Canada East“ nachlesen.